Handstaubsauger

Handstaubsauger sind unverzichtbar

Jeder, der für seinen Haushalt selbst sorgt, weiß, dass es gelegentlich Bereiche gibt, die sich nicht ohne Weiteres mit einem Bodenstaubsauger erreichen lassen. Auch wenn dort bereits unterschiedliche Düsen mitgeliefert wurden, kann ein Handstaubsauger einen besseren Dienst erweisen, vor allem, wenn es um Kleiderschränke oder Bücherregale geht, die wirksam und gründlich gesäubert werden sollen. Diese leicht zu handhabenden Geräte, die nur 50 cm, jedoch nicht viel mehr an Länge aufweisen, können in Treppenhäusern, auf Fensterbänken oder auch unter Heizkörpern für ausgesprochene Reinlichkeit sorgen. Es sind Handstaubsauger, die – kabellos – in ungeordneten Dachboden oder auch Kellergeschossen lang verstaubter Flächen Herr werden können. Das natürlich nur, wenn es sich um Trockenflächen handelt.

Nach Kindergeburtstagen oder auch Weihnachtsfeiern können auch in den gepolsterten Zwischenräumen von Sofas und Sesseln die Reste der Feiern entsorgt werden. Eineinhalb oder auch manchmal zwei Kilo leicht, sind diese Geräte im wahrsten Sinne kinderleicht zu bedienen. Mit einem Griff können auch die jüngeren Familienmitglieder den Sauger aus der Wandhalterung nehmen und ohne Schwierigkeiten Schmutzprobleme lösen.

Unverzichtbar sind die Helfer ohne Kabel für Fahrzeuge aller Art – Sitzpolster, unter Fahrersitz und Rückbänken wie im Kofferraum kann Sauberkeit geschaffen werden, wie es kein statischer Münzstaubsauger schaffen könnte. Handsauger werden entweder mit einem Akku betrieben, dessen Ladung in allen Betriebsstufen ungefähr 30 bis 40 min halten würde. Aber auch können diese Geräte an den Zigarettenanzünder angeschlossen werden. Ein attraktives Sortiment an Düsen und Bürsten gehört zum Einsatzwerkzeug immer dazu. Der Unterschied zwischen einem Handstaubsauger und einem Bodenstaubsauger besteht darin, dass bei Ersterem direkt das Saugrohr am Gerätekörper angebracht ist. Der Bodenstaubsauger hingegen ist Teil einer Geräteeinheit, die mit einem Schlauch verbunden ist mit Beutel und Filter – die gleiche Bauweise, die auch bei Nasssaugern und Industriesaugern verwendet wird. Tragbare Handsauger scheinen in Italien eher Gegenstände des alltäglichen Lebens, wobei Deutschland einer der internationalen Spitzenreiter im Gebrauch von Bodenstaubsaugern ist.

Unverzichtbar sind die Helfer ohne Kabel für Fahrzeuge aller Art – Sitzpolster, unter Fahrersitz und Rückbänken wie im Kofferraum kann Sauberkeit geschaffen werden, wie es kein statischer Münzstaubsauger schaffen könnte. Handsauger werden entweder mit einem Akku betrieben, dessen Ladung in allen Betriebsstufen ungefähr 30 bis 40 min halten würde. Aber auch können diese Geräte an den Zigarettenanzünder angeschlossen werden. Ein attraktives Sortiment an Düsen und Bürsten gehört zum Einsatzwerkzeug immer dazu. Der Unterschied zwischen einem Handstaubsauger und einem Bodenstaubsauger besteht darin, dass bei Ersterem direkt das Saugrohr am Gerätekörper angebracht ist. Der Bodenstaubsauger hingegen ist Teil einer Geräteeinheit, die mit einem Schlauch verbunden ist mit Beutel und Filter – die gleiche Bauweise, die auch bei Nasssaugern und Industriesaugern verwendet wird. Tragbare Handsauger scheinen in Italien eher Gegenstände des alltäglichen Lebens, wobei Deutschland einer der internationalen Spitzenreiter im Gebrauch von Bodenstaubsaugern ist.